Das Element: Feuer


Im Gegensatz zu Wasser, Luft und Erde, die innerhalb des Periodensystems ein Gemisch bzw. eine Verbindung von Stoffen (Gase, Metalle und Nichtmetalle) darstellen, ist Feuer in diesem Sinne kein Element, sondern eine Erscheinung aufgrund einer chemischen Reaktion. Dies führt zu einem Alleinstellungsmerkmal im Sinne der 4-Elementen-Lehre und macht es zu einem besonderen Phänomen.

 

Abb. Lagerfeuer am See
Abb. Lagerfeuer am See

Für den Menschen ergibt sich eine Ambivalenz. Während unter bestimmten Bedingungen von ihm große Gefahren ausgehen, besitzt es auch einen sehr positiven Charakter.  Aufgrund unserer Erfahrungen, die wir im Laufe des Lebens sammeln, wird ihm durch unser Bewertungssystems im Gehirn eine entsprechende Bedeutung zugeschrieben.

 

Im Sinne der Evolution genießt es jedoch einen hohen Stellenwert, denn ohne die Nutzbarmachung des Feuers, hätte sich unsere Gesellschaft nicht so entwickeln können, wie sie es tat. Es wird deutlich, dass der Mensch und das Feuer untrennbar miteinander verbunden sind, weshalb es sich lohnt, das eigene Verständnis zu prüfen und ggf. zu erweitern.